zurück Print Version
PROKOFJEWS PETER UND DER WOLF LIVE
(Peter & the Wolf)
Großbritannien
2008
Animation

Mit PETER UND DER WOLF hat Sergej Prokofjew Generationen von Kindern und Erwachsenen in den Bann gezogen. Die Geschichte von Peter, einem kleinen Jungen, der im Garten seines Großvaters in die Welt der Tiere eintaucht, lebt von Prokofjews fantasie- und melodiereicher musikalischen Umsetzung: Jedem Tier wird ein eigenes Instrument und Thema zugeordnet, das seinen Charakter illustriert. Als 1936 das Moskauer Zentrale Kindertheater Prokofjew mit der Komposition dieses musikalischen Märchen beauftragte, stand dahinter die Idee, den Kinder auf spielerische Weise die die Instrumente des Sinfonieorchesters und ihre klanglichen Spezifika näherzubringen. Innerhalb weniger Tage schrieb Prokofjew Musik und Text. Doch wo heute vom „mutigen Peter“ gesprochen wird, war damals noch – ganz im Zeichen des sozialistischen Realismus – vom „Pionier Peter“ die Rede. 

Prokofjews faszinierendes Musikmärchen hat in den vergangenen 50 Jahren zahlreiche Regisseure dazu inspiriert, sich dem Stoff filmisch zu nähern. Das jüngste Beispiel hierfür ist der Animationsfilm von BreakThru Films, der 2008 in der Kategorie Kurzfilm mit einem Oscar ausgezeichnet wurde. Dirigent Mark Stephenson, Produzent Hugh Welchman und die Regisseurin Suzie Templeton haben Prokofjews Handlung ins 21. Jahrhundert übertragen, so dass nun auch Themen wie Umweltschutz eine Rolle spielen. In Zusammenarbeit mit Southbank Centre wurde BreakThru Films ein einstündiges FilmKonzert konzipiert, worin der 30minütige Kurzfilm mit einem neuen Text des renommierten Dichters Simon Armitage präsentiert wird. Mit seiner Aktualisierung gelingt es Armitage, den Zauber der Geschichte bei Jung und Alt auf Neue zu entfachen. 

Diese Produktion wurde im Dezember 2009 in sechs aufeinanderfolgenden Konzerten in der Londoner Royal Festival Hall uraufgeführt und von Publikum und Presse gleichermaßen gefeiert. The Independent schrieb, dass „das Besondere an diesem Film die Sorgfalt, Sensibilität und Phantasie ist, die Prokofjews Werk entspricht.“

Kompositionen:

Sergej Prokofjew

0
  kleines Orchester (16 - 45 Musiker)    
 
Besetzung
1.1.1.1 – 3.1.1.0 – timp.2perc – strings – narrator
     
 
Dauer in min.
60
zurück